« zurück
header image

Im Institut für Molekulare und Zelluläre Anatomie ist zum 01.08.2024 eine Stelle als

Medizinisch-/Biologisch-/Chemisch-technische/-r Assistent/-in (w/m/d)

mit der vollen tariflich vereinbarten Arbeitszeit (zzt. 38,5 Std./Woche) zunächst projektbezogen bis zum 31.07.2026 befristet mit der Option einer Verlängerung zu besetzen.

Ihre Aufgabe

Selbstständige und eigenverantwortliche Durchführung der Versuchsvorhaben am Institut für Molekulare und Zelluläre Anatomie, die sowohl Aspekte der Molekularbiologie (biochemische und genetische Verfahren), mikroskopischen Analyse (Licht- und Elektronenmikroskopie) und Verwendung von Modellorganismen einschließen.

  • DNA-Klonierung und PCR-Analysen
  • Immunoblots
  • Fluoreszenzmikroskopie einschließlich Präparateherstellung, Dokumentation und Auswertung
  • Durchführung, Dokumentation und Auswertung von Arbeiten mit C. elegans
  • Zellkultur, Transfektion/Transduktion und Selektion

Ihr Profil

  • Besonders hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit bei der Durchführung von zell- und molekularbiologischen Versuchsvorhaben
  • Bereitschaft sich in neue, mitunter schwierige Tätigkeiten einzuarbeiten und diese Fähigkeiten fortan auch an Studierende und Mitarbeiter weiterzuvermitteln
  • Abgeschlossene staatlich anerkannte Berufsausbildung zum/zur Medizinisch-, Biologisch- oder Chemisch-technischen Assistenten/-in oder Bachelor/Master oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung in der selbständigen und eigenverantwortlichen Durchführung von Versuchsvorhaben
  • Erfahrung in der Anleitung von Mitarbeitern/Studierenden
  • Umfassende Kenntnisse in zell- und molekularbiologischen Techniken
  • Umfassende Kenntnisse in mikroskopischen Techniken
  • Erfahrung in der digitalen Datenerfassung und -auswertung
  • Fachkenntnisse im Umgang mit GVOs (S1/52) erwünscht
  • Fachkenntnisse im Umgang mit gefährlichen Substanzen (Chemikalien, radioaktive Substanzen) erwünscht
  • Fachkenntnisse für tierexperimentelle Arbeiten (Felasa-Kurs oder Äquivalent) erwünscht
  • Hohes Maß an Bereitschaft zum Erlernen neuer Techniken
  • Solide Englischkenntnisse erwünscht
  • Hohe Motivation, Zuverlässigkeit, Engagement und Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit und Interesse an Forschung

Warum Sie sich für uns entscheiden sollten?

Wir bieten…

  • 300 Berufe unter einem Dach – mehr Vielfalt geht nicht
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach den Bestimmungen des TV-L (EG 7-9 TV-L, je nach fachlicher Voraussetzung), inklusive der attraktiven Leistungen im öffentlichen Dienst (z.B. Weihnachtsgeld, tariflich vereinbarter Urlaubsanspruch)
  • eine attraktive betriebliche Altersversorgung der VBL (Versorgungs-Anstalt des Bundes und der Länder), damit Sie sich auch im Rentenalter Ihre Wünsche erfüllen können
  • neben vielfältigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten ein großes Angebot zur Gesundheitsförderung sowie das umfangreiche Programm des Hochschulsports
  • monatliche Vergünstigungen für unsere Mitarbeitenden durch unser Corporate Benefits Programm, um beim privaten Shopping sparen zu können
  • flexible Arbeitszeiten, damit Sie Berufs- und Privatleben besser vereinen können, denn Ihre Work-Life-Balance ist uns wichtig
  • attraktive Konditionen für den ÖPNV oder einen vergünstigten Parkplatz für unsere Mitarbeitenden, damit Sie einen entspannten Arbeitsweg haben
  • einen Betriebskindergarten, damit Ihre Kinder immer in Ihrer Nähe sind (Plätze nach Verfügbarkeit)
  • bei individuellem Bedarf Wohnmöglichkeiten in unserem Personalwohnheim (Plätze nach Verfügbarkeit und nach Absprache)
  • eine Onboarding-App für neue Mitarbeitende, damit Sie die Uniklinik RWTH Aachen schon vor Dienstantritt kennenlernen können
  • verlängerte Öffnungszeiten unseres Personalrestaurants, damit Sie auch im Schichtdienst die Möglichkeit bekommen, das vielfältige Angebot wahrzunehmen

Diese Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.

Die Uniklinik RWTH Aachen fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des LGG bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen und werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. 

Eine Beschäftigung unterhalb der oben angegebenen Wochenarbeitszeit ist grundsätzlich möglich.

Für Ihre Bewerbung sollten Sie bevorzugt unser digitales Bewerbungsportal unter www.karriere.ukaachen.de nutzen. Dort haben Sie die Möglichkeit, Ihre Unterlagen in der elektronischen Bewerbungsmappe sicher vor unbefugten Zugriffen zu hinterlegen. Bewerbungen, die uns per E-Mail an: bewerbung@ukaachen.de (dieser Übertragungsweg ist i. d. R. nicht ausreichend geschützt) erreichen, werden von uns in das v. g. Portal überführt. Die zugesandten Unterlagen werden nach Überführung ins Portal unverzüglich datenschutzgerecht entsorgt. Nach Ablauf der vorgeschriebenen Vorhaltefrist werden auch die Daten im Portal gelöscht. Stimmen Sie einer Überführung in das v. g. Portal nicht zu, können wir Ihre Bewerbung leider nicht berücksichtigen.

Die Bewerbungsfrist der ausgeschriebenen Stelle GB-P-47810 endet am 05.06.2024.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Elke Broekmeulen, Tel.: 0241 80 89107, E-Mail: ebroekmeulen@ukaachen.de gerne zur Verfügung.

validation