In der Stabstelle Medizinisches Controlling ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Sachbearbeiter/-in (w/m/d) für DRG/PEPP-Dokumentation (Kodierfachkraft)

mit der vollen tariflich vereinbarten Arbeitszeit (zzt. 38,5 Std./W.) unbefristet zu besetzen.

Es erfolgt zunächst eine ca. 3-monatige Einarbeitung in die verschiedenen o.g. Arbeitsgebiete, in der sich meistens herauskristallisiert, in welchem Bereich die mitgebrachten klinischen Erfahrungen und Kenntnisse besonders hilfreich sind. Mittelfristig sind auch Urlaubs- und Krankheitsvertretungen in anderen Bereichen notwendig sowie langfristig Rotationen unter den Kolleginnen und Kollegen im Medizinischen Controlling möglich.
 
Die Tätigkeit erfolgt im Gleitzeitmodell in einer Fünftagewoche ohne Nacht- und Wochenenddienste.

Ihre Aufgaben

  • selbstständige Erfassung von Diagnosen und Prozeduren
  • Zusammenstellung von TISS- und SAPS Punkten auf Intensiv- und Intermediate Care Stationen
  • Kontrolle/Vervollständigung der DRG/PEPP-Dokumentation um Zusatzentgelte (Blutprodukte, Medikamente, Stents, …)
  • Qualitätskontrolle der vollständigen DRG Kodierung aus den Fachkliniken und verantwortliche Rechnungsfreigabe
  • Vertretung in der Primärkodierung ausgewählter Kliniken
  • Mitarbeit in der Fallverteidigung gegenüber den Kassen und dem Medizinischen Dienst der Kassen
  • Beteiligung an fachspezifischen Kodierungsschulungen
  • Weiterentwicklung der Kodierprozesse auf dem Weg zur fallbegleitenden Kodierung mit Verweildauersteuerung

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Gesundheits- und Krankenpflegeexamen mit einer mindestens zweijährigen Berufserfahrung im stationären Krankenhausbereich
  • Kenntnisse der DRG-Systematik sowie des Krankenhaus-Informationssystems MEDICO und Furchtlosigkeit im Umgang mit Computerprogrammen sind hilfreich
  • hohe Lernbereitschaft, Belastbarkeit und kommunikative Kompetenz sowie die Befähigung zu Teamarbeit und gleichzeitig selbstständigem Arbeiten werden vorausgesetzt
  • abgeschlossenen Fortbildungskurs als klinische Kodierfachkraft  bzw. die Bereitschaft, diesen zeithnah zu absolvieren

Warum Sie sich für uns entscheiden sollten?

  • Wir bieten 300 Berufe unter einem Dach – mehr Vielfalt geht nicht
  • Wir bieten eine leistungsgerechte Vergütung nach den Bestimmungen des TV-L (EG 9 TV-L), inklusive der attraktiven Leistungen im öffentlichen Dienst
  • Neben vielfältigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten bieten wir Ihnen ein großes Angebot zur Gesundheitsförderung sowie das umfangreiche Programm des Hochschulsports an
  • Monatliche Vergünstigungen für Mitarbeitende durch unser Corporate Benefits Programm, um beim privaten Shopping sparen zu können
  • Flexible Arbeitszeiten, damit Sie Beruf- und Privatleben besser vereinen können, denn Ihre Work-Life-Balance ist uns wichtig 
  • Attraktive Konditionen für den ÖPNV oder einen vergünstigten Mitarbeiterparkplatz, damit Sie einen entspannten Arbeitsweg haben
  • Einen Betriebskindergarten, damit Ihre Kinder immer in Ihrer Nähe sind

Diese Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.

Die Uniklinik RWTH Aachen fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des LGG bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen und werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Eine Beschäftigung unterhalb der oben angegebenen Wochenarbeitszeit ist grundsätzlich möglich.

Für Ihre Bewerbung sollten Sie bevorzugt unser digitales Bewerbungsportal unter www.karriere.ukaachen.de nutzen. Dort haben Sie die Möglichkeit Ihre Unterlagen in der elektronischen Bewerbungsmappe sicher vor unbefugten Zugriffen zu hinterlegen. Bewerbungen, die uns per Email an: bewerbung@ukaachen.de (dieser Übertragungsweg ist i. d. R. nicht ausreichend geschützt) erreichen, werden von uns in das v. g. Portal überführt. Die zugesandten Unterlagen werden nach Überführung ins Portal unverzüglich datenschutzgerecht entsorgt. Nach Ablauf der vorgeschriebenen Vorhaltefrist werden auch die Daten im Portal gelöscht. Stimmen Sie einer Überführung in das v. g. Portal nicht zu, können wir Ihre Bewerbung leider nicht berücksichtigen.

Die Bewerbungsfrist der ausgeschriebenen Stelle GB-P-32432 endet am 15.12.2021.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Anna Schall, Tel.: 0241/80 37294, E-Mail: aschall@ukaachen.de gerne zur Verfügung.
validation