« zurück
.
"Patientenzentrierte Pflege" - Pflegefachpersonen (m/w) für onkologische Stationen im Pilotprojekt
Im Pflegeberuf ändert sich zurzeit Vieles. Zum einen steigen die Anforderungen, da immer mehr ältere und chronisch kranke Patientinnen und Patienten zu versorgen sind, zum anderen gibt es mehr und mehr Pflegende, die akademisch qualifiziert sind und bspw. einen Bachelorabschluss haben. Eine Herausforderung der nächsten Jahre ist es nun, Aufgabenfelder für diese akademisch qualifizierten Pflegenden (oder Pflegende mit hoher Fachexpertise und langjähriger Erfahrung) zu entwickeln, die gleichzeitig einen hohen Nutzen für die direkte Patientenversorgung bedeuten.

Dieser Herausforderung begegnet die Pflegedirektion Uniklinik RWTH Aachen. Auf einer onkologischen Station der Klinik für Hämatologie, Onkologie, Hämostaseologie und Stammzelltransplantation startet jetzt ein erstes Entwicklungsprojekt. 

Ziel des Projektes ist es, die pflegerische Versorgung konsequent auf die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten auszurichten und gleichzeitig Konzepte zur Kompetenzerweiterung Pflegender in der direkten Pflegepraxis zu entwickeln und umzusetzen. Dies geschieht gemeinsam mit dem interdisziplinären Team und wird durch die Stabsstelle Pflegeentwicklung begleitet.

Für diese Station suchen wir insbesondere Absolventinnen und Absolventen pflegepraxisbezogener Studiengänge (wie B.Sc. oder BA Pflege) oder sehr erfahrene, an Weiterentwicklung interessierte Pflegefachpersonen mit  hoher Fachexpertise bzw. Fachweiterbildung für Pflege in der Onkologie.

Sie möchten die Pflegepraxis zum Nutzen der Patientinnen und Patienten verändern und Ihre pflegerischen Kompetenzen umfänglich einbringen? Sie möchten sich aktiv an der Entwicklung erweiterter Aufgabenbereiche für Pflegefachpersonen beteiligen?

Als Teil des interprofessionellen Teams übernehmen Sie auf der onkologischen Station die pflegerische Fallverantwortung für die von Ihnen betreuten Patientinnen und Patienten und steuern durchgängig und eigenverantwortlich  die Prozesse von der Aufnahme bis zur Entlassung. Dabei sind Sie kompetenter Ansprechpartner für Patientinnen und Patienten, für Angehörige und für das interdisziplinäre Team.

Darüber hinaus beteiligen Sie sich aktiv an der Ausgestaltung neuer Rollenprofile und erweiterter Kompetenzbereiche für Pflegefachpersonen mit akademischer Qualifikation oder langjähriger Berufserfahrung mit hoher Fachexpertise. So sollen Pflegefachpersonen bei uns künftig zum Beispiel den Kontakt zu Ihren Patientinnen und Patienten, die in der Regel wiederholt zur stationären Chemotherapie auf Ihre Station kommen, kontinuierlich aufrechterhalten, um die pflegerische Begleitung zu verbessern.

Entwickeln Sie mit uns gemeinsam eine zukunftsorientierte und professionelle Pflege an der Uniklinik RWTH Aachen weiter!

Wir freuen uns sehr auf Ihre Bewerbung und darauf,  Sie kennenzulernen.


  
Ihr Profil:
  • abgeschlossenes oder begonnenes Studium eines pflegepraxisbezogenen Studiengangs (B.Sc. oder BA Pflege) und/oder Erfahrung in der onkologischen Pflege mit abgeschlossener Fachweiterbildung Pflege in der Onkologie sowie ggf. Bereitschaft, ein Studium aufzunehmen
  • hohes Interesse an kontinuierlicher fachlicher Weiterentwicklung
  • Sicherheit in der Pflegeplanung und Führung der Pflegedokumentation
  • Kenntnisse in evidenzbasierter Pflege und hohes Interesse an neuen Pflegekonzepten
  • Einfühlungsvermögen, hohe soziale Kompetenz sowie überdurchschnittliche Kommunikationsfähigkeit
  • ausgeprägte Reflexions-, Kooperations- und Teamfähigkeit
  • positive Haltung gegenüber Neuerungen und deren Umsetzung
  • theoretische und praktische Kenntnisse in der patientenzentrierten Pflege (Bezugspflege) sind wünschenswert
Unser Angebot:
  • verlässlichen Dienstplan mit Ausfallkonzept
  • familienfreundliche Arbeitszeitzeitmodelle, Teilzeit möglich (mindestens 80%)
  • 5-Tage Woche, maximal Zweischichtsystem
  • patientenzentriertes Bezugspflegesystem
  • gezielte und professionelle Personalentwicklung und individuelle Karriereplanung, ggf. Studienförderung und Freistellung
  • pflegewissenschaftliche Unterstützungsstrukturen
  • leistungsgerechte Bezahlung nach TV-L, je nach persönlichen Voraussetzungen
     

Frauen und Männer haben gleiche Berufschancen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. 

Für Ihre Bewerbung sollten Sie ausschließlich unser digitales Bewerberportal nutzen. Dort haben Sie die Möglichkeit Ihre Unterlagen in der elektronischen Bewerbermappe sicher vor unbefugten Zugriffen zu hinterlegen. Bewerbungen, die uns per Email an: Pflegedirektion-bewerbung@ukaachen.de (dieser Übertragungsweg ist i. d. R. nicht ausreichend geschützt) oder auf dem Postweg erreichen, werden von uns in das v. g. Bewerberportal überführt. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, sollten Sie von einer Bewerbung absehen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass postalisch bei uns eingehende Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden können; verzichten Sie also auf die Übersendung von Originaldokumenten. Die zugesandten Unterlagen werden nach Überführung ins Bewerberportal unverzüglich datenschutzgerecht entsorgt. Nach Ablauf der vorgeschriebenen Vorhaltefrist werden auch die Daten im Bewerberportal gelöscht.
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Claudia Sack, Tel.: 0241/ 80 85834, E-Mail: csack@ukaachen.de gerne zur Verfügung.



 


  

Jetzt bewerben


Weiterempfehlen:
Jobs per E-Mail: Benachrichtigung einrichten
Mit Ihrer Bewerbung erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.